EuroperlStaussEurocellAnlagenbauUnternehmen

Firmengeschichte

1880  Entwicklungsbeginn stauss®1889  1. Patentschrift
1924  stauss®-Produktion in St. Pölten            stauss®-Ziegelindustrie AG 1937  weltweit 1. und bis dato einzige            Norm für Drahtziegelgewebe: ÖNORM B 3645            Das österreichische stauss®-Normgewebe ist heute das            einzige normgemäße Drahtziegelgewebe! 1957  Verleihung des Österreichischen Staatswappens 1964  Neubau & Automatisierung 1965  1. österreichische Expandieranlage für Rohperlite Perlite GmbH /
           Superlite-Verfahren, Schwerpunkt Dämmputze, Thermo-Putz und Bi-Putz,
           Ausbau des Systems zu 12 Superlite-Expandieranlagen in Österreich.

1972  Einführung der speziell für den Baustoffhandel abgestimmten
           Produktreihe der BAU-Superlite

 

1980  1. stauss®Thermo-Fassade

 

1985  Einführung von eurocell® / Silcell (Leicht-Additive)

 

1992  Umstellung auf das neue europerl®-System

           (beinhaltet drastische Energie-Einsparungen, neue
           Produktionsmethoden und Techniken)

 

1993  Fusionierung der fünf enstandenen Firmen zur

           Stauss-Perlite GmbH

           (Herstellung und Vertrieb von europerl®, eurocell®und stauss®)

 

1994  Intensivierung der Aktivitäten im EU-Raum, Gründung von
           europerl-Töchtern in mehreren Ländern.

 

1996  Erwerb der deutschen Drahtziegel-Produktion in Peitz

 

1996  Zertifizierung nachISO-14001 (Umweltzertifizierung) weltweit die
           1. Produktion der Branche!

 

1997  Begutachtet nach EMAS-V 1836/93 (Umwelterklärung) weltweit der
           1. Baustoffproduzent!

 

2001  Übernahme der niederländischen Drahtziegel-Produktion. Die
           Zusammenführung der Produktion im Werk St. Pölten ermöglicht ein
           stetes Wachstum und Weiterentwicklung der

           stauss®-Qualitätsprodukte.

 

2009  Gründung von Europerl MEA - Middle East und Erweiterung des
           europerl®-Systems auf Russland


Designed & Hosted by<AustrianOnlines>